AktuellesCorona-News

Ökumenische Hausandachten: “oberbergische Ostern 2020” und “Kinderostern”

Der Evangelischen Kirchenkreis An der Agger und das Katholische Kreisdekanat Oberberg haben ein ökumenisches Hausandachtsheft “oberbergische Ostern” erarbeitet. Das 16-seitige Heft wird von Ehrenamtlichen aus den Kirchengemeinden verteilt.

Ostern 2020 wird ein besonderes Osterfest. Die oberbergischen Christen können nicht gemeinsam in den Kirchen feiern, sie können aber gleichzeitig Online-Gottesdienste besuchen – und sich mit dem Heft “oberbergische Ostern” auf die Karwoche und die Osterzeit einstimmen.

Von Gründonnerstag über Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag reicht das Heft, es umfasst Gebete, Psalmen, Liedvorschläge auch mit QR-Code, meditative Texte, Segenstexte und Erläuterungen.

Erstellt wurde das Heft von Christoph Bersch (Gründonnerstag), Hans-Georg Pflümer (Wenn Dein Kind dich fragt…/ Karfreitag und die Online-Seite kinderostern), Michael Braun (Ostersonntag), Renate Karnstein (Ostersonntag), Maik Sommer (Ostermontag) und Michael Kalisch (Layout).

Die Auflage beträgt 76.000 Stück. Die Hefte werden von Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden in ganz Oberberg verteilt. Superintendent Michael Braun: “Das ist ein Heft, mit dem man einen kleinen Einstieg bekommt, mit Psalmen und Gebet und Liedvorschlägen, so dass man allein oder in der Familie eine Andacht halten kann. Die Lieder kann man ganz traditionell mit dem Gesangbuch selbst nachsingen und begleiten oder man kann sich die Lieder im Internet über einen QR-Code vorspielen lassen. Ich selbst werde mit meiner Familie die Ostertage mit den Andachten aus dem Heft beginnen.”

Downloads:

 

Das Redaktionsteam von “oberbergische Ostern 2020”: Superintendent Michael Braun (v.li.), die Theologin Renate Karnstein, Pfarrer Michael Kalisch, Kreisdechant Christoph Bersch und Pfarrer Maik Sommer. Zum Team gehört auch Pfarrer Hans-Georg Pflümer.